Bei der Erdbestattung erfolgt die Beisetzung in einem Vollholzsarg ihrer Wahl auf einem kommunalen oder kirchlichem Friedhof.

Vor der Trauerfeier und der anschließenden Beisetzung haben die Angehörigen die Möglichkeit noch einmal am offenen Sarg Abschied von dem Verstorbenen zu nehmen. Dies erfolgt meist in einem Abschiedsraum. Zur Trauerfeier wird dann der verschlossene Sarg in die Feierhalle oder Kirche getragen, je nach Wunsch mit einem Sarggesteck aus Blumen oder dem Kreuz als christliches Symbol geschmückt.Persönliche Kränze und Blumengebinde werden um den Sarg platziert und die Dekoration mit Kerzenständern, Katafalktuch u. a. von unserem Bestattungshaus ergänzt.

Gemeinsam wurde im Vorfeld in einem persönlichen Gespräch mit den Angehörigen ein würdiger Ablauf der Trauerfeier festgelegt, der musikalische Rahmen abgesprochen oder auch ein Redner bzw. Pastor/Pfarrer oder Pfarrer organisiert.

Nach Beendigung der Trauerfeier wird der Sarg feierlich zu Grabe getragen und ein letztes Mal können sich die Angehörigen vom Verstorbenen verabschieden, indem sie Blumen oder Erde in die geöffnete Gruft streuen. Kurz darauf wird die Gruft mit Erde verfüllt und Blumen und Kränze auf dem Erdhügel angeordnet. Im Laufe der Zeit verfestigt sich das Erdreich und die Angehörigen können die Grabstätte nach ihren Vorstellungen gestalten. Auch das Aufstellen eines Grabsteins (ein Steinmetz kann von unserem Bestattungshaus vermittelt werden) kann nun veranlasst werden.

 

Wir lassen Sie nicht alleine.

 



Tag und Nacht erreichbar
Hausbesuche nach Telefonischer Absprache
Telefon 03831/ 290312   ----  03831/ 2032320
Frankendamm 46   ----  Hans- Fallada Str.1
18439 Stralsund   ----  18435 Stralsund